Produkte

Das Produktportfolio von TER Ingredients ist stark auf den Bedarf von produzierenden Unternehmen in der Lebensmittel, Futtermittel, Gesundheits- und Kosmetikindustrie zugeschnitten. Wir liefern eine große Bandbreite an Produkten in verschiedenste Life Science Bereiche und unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Suche nach den passenden Inhaltsstoffen für ihr Endprodukt.

mehr…

Celluloseether

Kennzeichen von Celluloseether

Der Grundstoff Cellulose wird durch einen thermokatalytischen Vorgang aus Laub-, Nadelholz oder Baumwolle gewonnen.

Auf Basis der rein pflanzlichen Cellulose können durch chemische Modifizierung nun verschiedene Derivate der Cellulose hergestellt werden. Dies geschieht durch eine partielle oder vollständige Anlagerung, also Substitution der funktionellen der Wasserstoff-Atome in den Hydroxy-Gruppen der Cellulose.

Dieser Vorgang der Herstellung von Celluloseether wird als Verestherung bezeichnet. Die individuellen Eigenschaften des nun entstandenen Stoffes richten sich nach durchschnittlichem Substitutionsgrad, molaren Substitutionsgrad, Anzahl der Hydroxy-Gruppen und Verteilung dieser substituierten Gruppen.

Wir haben verschiedene Arten von Celluloseether im Angebot, wie zum Beispiel:

  • Carboxymethylcellulose (CMC)
  • Methylcellulose(MC)
  • Ethylcellulose (EC)
  • Hydroxyethylcellulose (HEC) 

Abhängig von Anzahl und Art der Ethergruppen, ist der Celluloseether nun in Wasser oder anderen Mitteln löslich. Ein geringer Grad der Veretherung bewirkt eine Löslichkeit in Wasser, während ein hoher Grad der Veretherung den Celluloseether in unpolaren Lösungsmitteln löslich macht. Kommt mehr als ein Veretherungsmittel zum Einsatz, entstehen Cellulose-Mischether.

Beschaffenheit von Celluloseether

Durch die zahlreichen Arten der Bildung von Cellulosether, treten natürlich auch verschiedene Formen, Konsistenzen und Beschaffenheiten dieses Rohstoffes auf.

So ist es möglich, feine Pulver mit einer hohen Viskosität oder gleichmäßige und schnelltrocknende Körner herzustellen. So sind die meisten Celluloseether jedoch elfenbeinfarben, faserartig und fein pulverförmig. Entscheidung ist jedoch die Konsistenz, welche bei Zugabe von Celluloseether entsteht und an ein zähflüssiges Gel erinnert.

Wir von TER Chemicals bieten Ihnen wasserlösliche Carboxymethylcellulose (CMC), Hydroxyethylcellulose (HEC) und Methylhydroxyethylcellulose (MHEC, MC) an, die in ihrer Verwendung vielfältig sind.

 

Anwendungsgebiete

Celluloseether als Bauhilfsstoff 

Einer der relevantesten Anwendungsbereiche für Celluloseether ist die Verwendung als Bauhilfsstoff für Putz, Gips und Fliesenkleber. In der Baustoffindustrie erfüllen die chemischen Derivate der Cellulose die Funktion von Bindemitteln, Filmbildnern, Verdickungsmitteln und Wasserrückhaltern.

So ist Celluloseether optimal dafür geeignet, Baustoffen ihre Konsistenz zu geben, deren Haftung zu verbessern und das Wasserrückhaltevermögen zu erhöhen.

Durch den Einsatz von Celluloseethern in Bauhilfssstoffen verzögert sich außerdem die Festigkeitsentwicklung von Mörtel, Gips, Zement und anderen Beschichtungen.

Der am häufigsten dafür verwendete Celluloseether ist Methylhydroxyethylcellulose (MHEC / MC). Hydroxyethylcellulose (HEC) wird zwar auch im Bau eingesetzt, jedoch eher zur Verringerung der Sedimentierung.

Celluloseether fungieren außerdem als Dünnbett-, also Fließenkleber in Trockenmörteln. Kommen die Cellusloseether als Basis von Zement und Gips vor, werden sie als Putz oder Spachtelmassen verwendet.

Einsatz von Celluloseether in Kosmetika

Durch die enorme Vielzahl und Eigenschaften der Celluloseether, findet dieser Stoff auch in der Kosmetikindustrie vielfältige Möglichkeiten der Anwendung. In dieser Branche ist er auch unter dem Namen Natrosol bekannt.

Als Verdickungsmittel und Wasserrückhalter ist Celluloseether sowohl in Shampoos, Cremes, Seifen, Zahnpasta und anderen Emulsionen enthalten. Weitere Einsatzgebiete sind Gleitgele oder Make-Up Produkte, die eine filmbildende Eigenschaft bekommen sollen.

Da HEC in Wasser gelöst, klare und geleeartige Gele bildet, ist er Konsistenzgeber und Stabilisator in einem. Die Gefahr der Koaleszenz wird verhindert und auch die mikrobielle Anfälligkeit der Kosmetika sinkt durch Celluloseether stark.

Bei Verwendung in Form von Cremes bildet sich ein dünner, elastischer und kaum spürbarer Film auf der Haut. Aufgrund der Molekülgröße dringt die Hydroxyethylcellulose jedoch nicht in die oberste Schicht der Epidermis ein. Daher gilt die Verwendung von Cellulosethern in der Kosmetikindustrie als sehr verträglich für die Haut.

Weitere Celluloseether
Celluloseether
Gesamtes Produktportfolio

Ihr Ansprechpartner

Dr. Robertvon Rönn

Managing Director TER Ingredients